Wissenswerte 2012 – Wie können Wissenschaftsjournalisten Social Media nutzen?

Auf der Wissenswerte-Konferenz, die von Montag bis Mittwoch in Bremen stattfinden wird und sich an Wissenschaftsjournalisten und Forscher wendet, wird es am Montagnachmittag eine Veranstaltung geben, die von der Struktur her an ein BarCamp angelehnt sein wird. Darin wird es um Online-Wissenschaftsjournalismus gehen, mit einem Schwerpunkt auf Social Media: Wie können Wissenschaftsjournalisten Twitter, Facebook & Co. für ihre Arbeit nutzen?

Marc Scheloske von der Wissenswerktstatt und Lars Fischer, den man vom Fischblog und von Spektrum.de kennt, wagen dieses Experiment auf einer ansonsten eher klassischen Konferenz – und ich darf am Montag auch ein wenig mitmischen. Wir werden jeweils eine kleine, etwa fünfminütige Präsentation halten und hoffen auf eine angeregte Diskussion im Anschluss.

Ich stelle am Montag Storify vor, das Tool, zu dem ich hier im Blog schon einiges geschrieben habe. Meine Kurz-Präsentation gibt’s dann auch nach der Veranstaltung in etwas ausführlicherer Fassung online.

Zu der Veranstaltung, die um 14.30 Uhr beginnen wird, gibt es bereits eine eigene Website: www.online-wissenschaftsjournalismus.de. Hier wird erklärt, worum es gehen wird, es werden Thesen formuliert und es gibt bereits eine kommentierte Linkliste zum Thema Wissenschaftsjournalismus und Social Media.Wer Anregungen und Ideen hat, kann diese vor und während der Veranstaltungen einbringen. Es handelt sich um ein offenes Format, das aktiv mitgestaltet werden kann!

Wie ich es bereits in meiner These für die Website zur Veranstaltung formuliert habe, hoffe ich auf einen regen Austausch – und zwar nicht darüber, OB Wissenschaftsjournalisten Social Media nutzen sollten, sondern WIE sie das tun können.Ich freue mich auf Montag und bin gespannt!

 

Hinterlasse einen Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.